Home of the Tetris-Sound: The MTR

Die MTR – Mass Transit Railway, so nennt man das U-Bahn-System in Hongkong.

Vor lauter Begeisterung habe ich es in den zwei Wochen tatsächlich nicht geschafft, ein paar Aufnahmen von dieser Hightech-Unterwelt zu machen. Größen-, sicherheits- und bedienkomforttechnisch ist die Hongkonger U-Bahn unserer in Deutschland Galaxien voraus.

Tickets werden bedienerfreundlich nach den zwei Fragen “Wohin?” und “Wieviele?” per Touchscreen gezogen, die Wenn-man-nicht-umgerannt-würde-könnte-man-vom-Boden-essen-Stationen sind mehr als großzügig dimensioniert und dank internationaler Beschriftung kann man sich jederzeit optimal orientieren.

S-Bahn-Surfern und lebensmüden Chinesen wird durch eine komplette Verglasung der Tunnel zwar grundsätzlich das Leben erschwert, ab und an entdeckt man aber auch eine Station, in der man getrost in dem Nadelöhr “eine Rolltreppe für 5 gerade angekommene Bahnen” seine Panik schieben kann.

Was aber am allermeisten auffällt ist der Fakt, dass das gesamte Netz extrem blindenfreundlich ausgestattet ist. Alle Automaten haben eine Blindenschrift und die ertastbaren Fliesen führen nahtlos zu allen U-Bahn-Türen. Besonders einprägsam sind allerdings die Infostationen, die per Gameboy-Gedudel die U-Bahn-Benutzung zu einem akustischen Vergissmeinnicht-Erlebnis aufwerten. Diese Melodie lässt einen dann auch so schnell nicht wieder los…seht und hört selbst:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s